Ist Ihr Unternehmen startklar für das 21. Jahrhundert? Inspire to Empower

Welch ein Sturm hat doch mit Ausbruch von Corona Einzug in unsere Unternehmenswelt gehalten – und hält uns und unsere Mitarbeiter bis heute in Atem. Ein Zustand, an den wir uns erst einmal alle gewöhnen mussten und immer noch müssen. Eine Situation, in der die Gegenwart ungreifbar erscheint, geschweige denn es möglich ist, über Zukunft nachzudenken. Geht es Ihnen, Ihrem Unternehmen, Ihrer Organisation ähnlich?

Und gleichzeitig spüren wir: Die Corona-Krise ist wie ein Brennglas, vergrößert, fordert uns auf hinzuschauen. Missstände, Prozesse, notwenige Innovationen zu benennen, neu zu denken und umzusetzen. Dinge, die eigentlich schon lange auf dem Prüfstand sind. Begreifen wir diese anhaltende Krise einmal als Aufforderung zum Wandel, hat sie vielleicht durchaus etwas Gutes. Wir können uns das Mindset zum Ärmel hochkrempeln, um Zukunft bewusst zu steuern und gestalten, gegenwärtig und künftig zu eigen machen. Denn gewiss ist, dass wenn wir jetzt unsere gesamte Energie darauf verwenden würden, das Vorher wiederherzustellen, war es im Grunde nur eine riesengroße Krise, die viel Energie kostete. Was aber, wenn wir diese Energie nutzen, um jetzt die Unternehmen der Zukunft zustarten. Dann ist es möglich, den größten Schatz eines jeden Unternehmens zu heben: den Menschen.

Der Mitarbeiter als Ressource – Empowering pur

Was brauchen engagierte, inspirierte, kraftvolle und gesunde Mitarbeiter, um unternehmerisch, unterstützend, innovativ auf das große Ganze hinzuarbeiten? Was brauchen Mitarbeiter, Teams, Führungskräfte, die das Unternehmen mit Herzblut nach vorne bringen wollen? Die gemeinschaftlich in kraftvoller Manier all die erweiterten Optionen, die wir heute haben, nutzen und umsetzen. Was brauchen diese Menschen, die dazu breitragen, dass das Unternehmen weiterhin selbstbestimmt wirtschaften kann, und der Mittelstand auch im Wandel weiterhin das stabile Rückgrat der deutschen Wirtschaft bleibt. Kurzum: Was brauchen Menschen, die Innovationen fundiert aus der Substanz der Unternehmenswerte heraus vorantreiben, um diesen Wandel aktiv mitzugestalten und mit Durchhaltevermögen auf ein übergeordnetes Unternehmensziel hinzuwirken?

Purpose Economy – die Identifikation mit einem übergeordneten Ziel

Der Grundstein ist der Purpose Ihres Unternehmens, Ihrer Organisation. Ich spreche an dieser Stelle gerne von Purpose Economy. Es geht hierbei um die Identifikation mit einem übergeordneten Ziel, für das das Unternehmen steht. Wir wissen heute: Unternehmen bestehen nicht rein zum Selbstzweck, sondern wenn es um Nachhaltigkeit und Langfristigkeit geht, geht es auch immer darum, in welchem gesamtgesellschaftlichen Kontext das Unternehmen einen Mehrwert schafft. Für Mitarbeiter, die sich inspiriert, engagiert und empowered einsetzen – für jeden von uns ist es essenziell, ein „Wofür“ zu haben. Für Mitarbeiter heißt das, sie spüren, dass sie einen sinnhaften Beitrag leisten können. Sinnhaft insofern, als dass sie auf das gesamte Unternehmensziel mit dem sie sich identifiziert haben, einzahlen. Und damit aus ihrem individuellen Potenzial und Fähigkeiten einen Mehrwert für das große Ganze stiften. Mitarbeiter benötigen den Raum zur Selbstverwirklichung. Bedeutet: sich freiheitlich mit ihren ganzen Talenten und Fähigkeiten einbringen zu können. Also geben wir unseren Mitarbeitern doch die Möglichkeit, ihre individuelle Energie optimal zu nutzen. Das ist Empowering pur.

Behutsamer Firmenkultur-Wandel – Sicherheit durch einen Sparringspartner

Ein weiterer Aspekt, um Mitarbeiter wirklich zu inspirieren und empoweren ist die Klarheit, dass eine Arbeits- und Firmenkultur sich nicht über Nacht ändern lässt, jedoch Schritt für Schritt. Welcher Führungsstil Ergebnisse bringt, hängt nicht von der Intension der Führungskräfte oder des Firmeninhabers ab, sondern auch von der Reife der Teams und der Prägung der Organisation. Bedenken Sie bei diesem großen Schritt der Transformation von Kultur in Ihrem Unternehmen: wurde bislang viel von oben nach unten geführt, wenig Verantwortung abgegeben? Bewertet, überprüft, sanktioniert, kein Widerspruch geduldet? So kann ein plötzlicher freiheitlicher, transparanter Führungsstil für die Mitarbeiter in einer neuen gut gemeinten Freiheit erst einmal eine Bürde sein und zu Überforderung führen.

Wenn Sie als Führungskraft, Ihre Teams und Mitarbeiter als Sparringspartner begleiten – geduldig die Leitplanken setzen und intensive Unterstützung bieten – dann entsteht an dieser Stelle Sicherheit und ein Fundament für den Mut, selbständig Entscheidungen zu treffen. Um den Purpose des Unternehmens, das Wirken auf ein gesamtes, gemeinschaftliches, großes Unternehmensziel zu erreichen, braucht es Zeit. Sich dafür die Selbstverwirklichung und die Freiheit zu nehmen, geht Schritt für Schritt – so stellen sich Ihre Mitarbeiter um und können Vertrauen gewinnen.

Brauchen Sie im Kulturwandel Ihres Unternehmens als Inhaber, CEO oder Führungskraft, ebenfalls einen Sparringspartner an Ihrer Seite? Dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail.